Netiquette

Ich freue mich sehr, dass du in meinem Blog mitreden möchtest. Wie üblich gibt es ein paar Regeln:

1. Vergiss nie (!), dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt.

2. Versuche, deine echte Meinung nicht hinter missverständlichem Geschwurbel zu verstecken. Du hast eine andere Meinung als ich? Das ist kein Problem. Sag es besser klar und deutlich, als versteckt und durch die Blume.

3. Bitte aber dabei nicht beleidigend, ausfallend oder allzu persönlich werden. Seien wir ehrlich: Du kennst mich wahrscheinlich nicht. Du kennst nur meine Texte, also bilde dir keine Meinung über meine Person. Trotzdem solltest du dich hier in den Diskussionen so verhalten, wie du es auch von Angesicht zu angesicht tun würdest.

4. Nutzt du die Anonymität nur, um rumzustänkern und Frust/Aggression etc… auszulassen, sprich: mein Blog als Ventil, dann wirst du gelöscht. RUMSCHREIEN mag ich auch gar nicht.

5. Bitte sei authentisch! Du darfst hier anonym mitreden. Aber bleib dabei du selbst.

6. Ich sehe zwar deine IP, aber ich werde sie nicht gegen dich verwenden und schon gar nicht an Dritte weitergeben. Deine Anonymität bleibt gesichert. Bitte gib auch deine E-Mail-Adresse an. Ich werde auch sie keinesfalls an Dritte weitergeben und sie absolut vertraulich behandeln. Sie stärkt aber mein Vertrauen in dich, den ich in mein Internet-Wohnzimmer reinlasse.

7. Hier wird sich geduzt. Das Siezen ist im deutschen Internet ein Zeichen von absichtlicher Distanz. Es kann als unhöflich interpretiert werden.

8. Ironie und Sarkasmus sind „schwer zu lesen“, also vermeide sie. Oder kennzeichne sie sehr sehr sichtbar.

9. Links zu rassistischen, sexistischen, menschenfeindlichen oder nicht jugendfreien Seiten sind hier nicht erlaubt. Spam wird gelöscht.

10. Metadiskussionen über meine Moderation kannst du dir sparen. Ich diskutiere nicht, wie sich Leute in meinem Wohnzimmer zu verhalten haben. Solche Kommentare werden gelöscht.

11. Nicht jedeR ist so informiert wie du. Bedenke das, bevor du von oben herab mit jemandem redest, der vermeintlich naiv ist. Meine LeserInnen sind zuerst einmal alle super und meinen es gut. Das Gegenteil muss erst bewiesen werden. Geht auch so miteinander um.

9. „was du nicht willst, das man dir tu‘, da füg auch keinem andern zu“.

Advertisements